Freitag, 22. September 2006

OTELLO-NOTATE — take 1–3


Die hier vorgestellten NOTATE 1–3 sind konstitutive Bestandteile der Konzeption einer OTELLO=Inszenierung … Es gilt für die Sänger=Darsteller wesentliche ZEIT=RÄUME zu eröffnen, die den Charakteren erlauben, sich mit der Notation in eine tatsächliche Beziehung setzen zu können – denn nur dann ist der Zuschauer überhaupt in der Lage, die szenische Realisation nicht als eine – mehr oder weniger sinnvolle – Illustration des HÖR=RAUMS emotional zu erfassen …



AFFIRMATIVE KONSTRUKTION

Partitur
|
Figur
|
Interpret



EMOTIONALE DEKONSTRUKTION

Partitur
|
Interpret
|
Figur





take 1
Zeit: 7'37''
Vertikale Dramaturgie
Cluster: Logisch=analytische Struktur
Bild-Tonbeziehung: Autonom




take 2
Zeit: 7'37''
Horizontale Dramaturgie
Cluster: Emotionale Struktur
Bild-Tonbeziehung: Präformierend (sursum corda!)





take 3
Zeit: 5'07''
Eingedenkende Dramaturgie
Cluster: Emotional-analytische Struktur
Bild-Tonbeziehung: Konzentrierend



0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home